Einleitung zum Permakulturgarten

Hast du es satt, deinen Garten ständig düngen und bewässern zu müssen? Dann ist Permakultur das Richtige für dich! Diese nachhaltige Anbaumethode ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für dich als Gärtner. Denn ein Permakulturgarten erfordert wenig Arbeit und gibt dir trotzdem gesunde und kräftige Pflanzen. In diesem Artikel gebe ich dir 5 Tipps, wie du deinen eigenen Permakulturgarten aufbauen kannst und zum faulen Gärtner wirst.

1. Tipp: Boden aufbauen mit organischem Material

Die Grundlage für einen erfolgreichen Permakulturgarten ist ein gesunder Boden. Diesen kannst du automatisiert aufbauen, indem du organische Materialien wie Laub, Grasschnitt, Holzhäcksel und sogar Knochen und gekochte Fleischreste in einen Bokashibehälter gibst. Füge Effektive Mikroorganismen hinzu, um den Fermentationsprozess zu beschleunigen, und du hast eine perfekte Grundlage für deinen Permakulturgarten. Indios nutzen diese Methode schon seit Jahrhunderten und haben damit einen Boden von höchster Qualität aufgebaut.

Tipp 2: Urin und Tonmaterial verwenden

Wenn du deinen Permakulturgarten aufbaust, solltest du auch deinen eigenen Urin und Kot sammeln und mit fermentieren. Hier für ist eine Komposttrenntoilette sehr hilfreich. Dies schließt den Kreislauf und gibt deinen Pflanzen zusätzliche Nährstoffe. Tonmaterial ist ebenfalls wichtig, da es den Boden luftiger macht und dabei hilft, Wasser und Nährstoffe zu speichern.

Bitte hier klicken
Video anzeigen?

Wenn du eingebettete Videos auf dieser Seiten sehen möchtest, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Betreiber des Videoportals gesendet. Daher ist es möglich, dass der Videoanbieter deine Zugriffe speichert und dein Verhalten analysieren kann.

Wenn du den Link hier unten anklickst, wird ein Cookie auf deinem Computer gesetzt, sodass die Website weiß, dass du der Anzeige von eingebetteten Videos in deinem Browser zugestimmt hast. Dieses Cookie speichert keine personenbezogenen Daten, es erkennt lediglich, dass eine Einwilligung für die Anzeige der Videos in deinem Browser erfolgt ist.

Erfahre mehr über diesen Aspekt der Datenschutzeinstellungen auf dieser Seite: Datenschutzerklärung

Videos anzeigen

Alternativ kannst du auch diesen Link benutzen, der dich direkt zum Video auf die Website des Videoanbieters bringt: https://youtu.be/m6f45PESlkg
Eine Komposttoilette

Tipp 3: Pflanzenkohle einsetzen

Pflanzenkohle ist ein wichtiger Bestandteil im Permakulturgarten. Die Oberfläche der Kohle ist sehr porös und bietet dadurch vielen Mikroorganismen und Nährstoffen Platz. Die Kohle gibt diese Nährstoffe langsam an den Boden und somit an die Pflanzen ab. Außerdem fördert Pflanzenkohle das Wachstum von Pilzen, die wiederum eine wichtige Rolle im Permakulturgarten spielen.

Bitte hier klicken
Video anzeigen?

Wenn du eingebettete Videos auf dieser Seiten sehen möchtest, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Betreiber des Videoportals gesendet. Daher ist es möglich, dass der Videoanbieter deine Zugriffe speichert und dein Verhalten analysieren kann.

Wenn du den Link hier unten anklickst, wird ein Cookie auf deinem Computer gesetzt, sodass die Website weiß, dass du der Anzeige von eingebetteten Videos in deinem Browser zugestimmt hast. Dieses Cookie speichert keine personenbezogenen Daten, es erkennt lediglich, dass eine Einwilligung für die Anzeige der Videos in deinem Browser erfolgt ist.

Erfahre mehr über diesen Aspekt der Datenschutzeinstellungen auf dieser Seite: Datenschutzerklärung

Videos anzeigen

Alternativ kannst du auch diesen Link benutzen, der dich direkt zum Video auf die Website des Videoanbieters bringt: https://youtu.be/XXd1NKihSX0
Bitte hier klicken
Video anzeigen?

Wenn du eingebettete Videos auf dieser Seiten sehen möchtest, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Betreiber des Videoportals gesendet. Daher ist es möglich, dass der Videoanbieter deine Zugriffe speichert und dein Verhalten analysieren kann.

Wenn du den Link hier unten anklickst, wird ein Cookie auf deinem Computer gesetzt, sodass die Website weiß, dass du der Anzeige von eingebetteten Videos in deinem Browser zugestimmt hast. Dieses Cookie speichert keine personenbezogenen Daten, es erkennt lediglich, dass eine Einwilligung für die Anzeige der Videos in deinem Browser erfolgt ist.

Erfahre mehr über diesen Aspekt der Datenschutzeinstellungen auf dieser Seite: Datenschutzerklärung

Videos anzeigen

Alternativ kannst du auch diesen Link benutzen, der dich direkt zum Video auf die Website des Videoanbieters bringt: https://youtu.be/0JFzJXkVJ80

Tipp 4: Beete bedecken und Regenwürmer fördern

Damit dein Boden locker und fluffig bleibt, solltest du deine Beete mit organischen Materialien bedecken. Dadurch förderst du den Humus und fütterst die Regenwürmer sowie die Mikroorganismen. Pilze spielen auch hier wieder eine wichtige Rolle, da sie die Wurzeln der Pflanzen erweitern und somit eine bessere Wasserversorgung ermöglichen.

Tipp 5: Myzel-Netzwerke nutzen

Mithilfe von Myzel-Netzwerken können Pflanzen und Bäume miteinander kommunizieren und wichtige Informationen sowie Nährstoffe austauschen.

 Diese Myzel-Netzwerke bestehen aus einem komplexen Netzwerk von Pilzhyphen, die sich um die Wurzeln von Pflanzen und Bäumen herum ausbreiten. Über diese Hyphen können die Pflanzen miteinander kommunizieren und Informationen über ihre Umgebung austauschen, wie z.B. den Grad der Nährstoffverfügbarkeit oder das Vorhandensein von Schädlingen. Darüber hinaus können die Pflanzen mithilfe dieser Netzwerke auch Nährstoffe und Wasser untereinander teilen, was insbesondere in stressigen Umgebungen von Vorteil ist.

Die Entdeckung dieser Myzel-Netzwerke hat unser Verständnis von der Natur grundlegend verändert und zeigt, dass die Natur viel komplexer und vernetzter ist, als wir es uns jemals vorgestellt haben.

Zusammenfassung für deinen Permakulturgarten

Insgesamt ist die Permakultur eine nachhaltige und effektive Methode, um gesunde Pflanzen anzubauen, die wenig Pflege benötigen. Durch die Anwendung der fünf Tipps aus diesem Artikel kannst du deinen eigenen Permakulturgarten aufbauen und zum faulen Gärtner werden. Dabei trägst du auch zum Schutz der Umwelt bei und unterstützt die natürliche Vernetzung von Pflanzen und Bäumen durch Myzel-Netzwerke. Ein Wunderwerk der Natur.

Wir hoffen, dass dir dieser Artikel weitergeholfen hat und du nun motiviert bist, ein Hügelbeet in deinem eigenen Garten anzulegen. Wenn du weitere Fragen haben oder Anregungen für uns hast, lasse uns gerne wissen.

Wir möchten auch darauf hinweisen, dass wir auf unserem YouTube-Kanal weitere Tipps und Tricks für den Gartenanbau und die Permakultur anbieten. Außerdem bieten wir Kurse für Interessierte an, die noch mehr über die Permakultur und regenerative Landwirtschaft lernen möchten. Wenn dir dieser Artikel einen Mehrwert geboten hat, würden wir uns über Ihre finanzielle Unterstützung freuen, um unsere Arbeit fortzusetzen und noch mehr Menschen für nachhaltiges Gärtnern zu begeistern.